Sozialunterstützung

Der Landesvorstand der GÖD-Vorarlberg gewährt seinen Mitgliedern, die unverschuldet in Not geraten sind, eine Sozialunterstützung.

Diese Unterstützung wird nach einjähriger Mitgliedschaft zum ÖGB gewährt. Die Höhe der Unterstützung richtet sich nach der Notlage des Unterstützungswerbers unter Berücksichtigung seines Familieneinkommens, seiner Sorgepflicht usw.

Dem Ansuchen sind alle jene Belege beizuschließen, die der Beurteilung der unverschuldeten Notlage des Unterstützungswerbers dienlich sind (z.B. Rechnungen, ärztliche Atteste usw). Die Ansuchen sind, ehe sie dem Landesvorstand vorgelegt werden, vom Betriebsausschuss und/oder der Landesleitung des Unterstützungwerbers zu begutachten.

Die GÖD wird die erthaltenen Daten zum Zwecke der Abwicklung der Sozialunterstützung verarbeiten. Weitere Informationen zum Datenschutz sind unter www.oegb.at/datenschutz ersichtlich.

Schlagworte

Förderungen

Mehr zum Thema